Das ist zugegebenermaßen auch bei uns eher selten:
Ein Gemälde im Dreiecks-Format soll eingerahmt werden. Da war erst einmal zu klären, wie wir das technisch lösen. Denn unsere Doppelgehrungssäge kann nur im 45° Winkel schneiden.
Aber schnell konnten wir das Problem mit einem Anruf beim Bilderleistenhersteller beheben. Das Traditionsunternehmen SPAGL hat den ausgesuchten Bilderrahmen für uns, auf ein dreieckiges Format, zugeschnitten. So konnten wir den Rahmen -nicht nur farblich- perfekt an das Gemälde anpassen.

Ein Gemälde im dreiecken Rahmen

Schreibe einen Kommentar