Bildergruppen hängen

Viele kleinere Bilder können dekorativ zu einer Gruppe zusammengefasst werden. In Bildergruppen können Bilder in verschiedenen Formaten, Größen und Farben hängen. Die Wand muss groß genug sein und am besten ist der Raum eher spärlich eingerichtet, damit das Zimmer nicht zu unruhig wird.
Überlegen Sie zuerst, welches Bild den zentralen Punkt darstellen soll. Arbeiten Sie sich von dort nach außen weiter. Versuchen Sie möglichst den Abstand zwischen den Bilderrahmen immer gleich zu halten.

Bildergruppen auf dem Boden auslegen
Rizzibilder als Gruppe

Am besten legen Sie die Bilder vor sich auf den Boden und probieren verschiedene Varianten aus. Machen Sie davon jeweils Fotos und vergleichen Sie die Ergebnisse anhand der Fotos.

Alternativ können Sie sich Zeitungsausschnitte in Bildgröße zurechtschneiden und diese mit Stecknadeln an die Wand pinnen. So können Sie schon sehr gut sehen, ob die Proportionen passen und wie die Bilder am besten arrangiert werden. Oft ist es sinnvoll, den Schwerpunkt der Gruppe etwas links von der Mitte anzusiedeln.

Die bunten, lustigen Rizzibilder eignen sich hervorragend um sie als Gruppe an die Wand zu bringen. Falls Ihnen noch ein paar Rizzis in Ihrer Sammlung fehlen, dann besuchen Sie unsere große Rizzi-Ausstellung vom 26. August – 24. September 2016 in Darmstadt. Gerne laden wir Sie mit unserem Newsletter rechtzeitig ein.

Bilderhängung – Die Proportion machts

Achten Sie darauf, dass Ihre Bilder von der Größe her in den Raum passen. Haben Sie einen Raum, der mit vielen Möbeln und Accessoires bestückt ist, dann ist es eventuell sinnvoller, ein einzelnes, größeres Bild zentral zu platzieren, als den Raum mit vielen kleinen Bilderrahmen zu überfluten. Ein größerer Hingucker kann dem Auge einen Fixpunkt geben, auf dem er ruhen kann. Zu viele kleinere Bilder kämen hier kaum zur Geltung. Möchten Sie dennoch viele kleine Bilder hängen, dann gruppieren Sie sie zu einem stimmigen Gesamtbild.

 

Drei Gemälde von Hubert Heinrich

Anders herum achten Sie darauf, dass Sie kein kleines Bild an eine zu große Wand hängen. Es würde darauf nur „verschwinden“. Entweder Sie hängen es an eine kleinere Wand, oder Sie hängen es in eine Bildergruppe an eine Größere.

Bei Bildern, die über einem Sofa hängen, sollte die Breite in etwa zwei drittel des Sofas ausmachen.

Bilder richtig aufhängen

Oft wachsen die Bilderwände mit den Jahren. Neue Bilder werden dort aufgehängt, wo noch Platz ist. Spätestens beim nächsten Renovieren fragen Sie sich, wie Sie die Bilder neu arrangieren können. Machen Sie sich am besten vorher Gedanken, damit Sie nicht gleich wieder Löcher in der frisch gestrichenen Wand zuspachteln müssen. Wir zeigen Ihnen in den nächsten Beiträgen ein paar grundsätzliche Regeln, die es Ihnen erleichtern eine Bilderwand zu gestalten. Aber ein Richtig und Falsch gibt es zum Glück nicht. Im Zweifel hilft hier das eigene Bauchgefühl.

1. Die richtige Höhe

Wie hoch das Bild hängen soll, hängt von ein paar Faktoren ab. Hängt das Bild an einer Stelle, an der keine Möbel darunter sind, dann können Sie folgende Faustregel verwenden: Bildmitte liegt etwas unter Augenhöhe. Die Augenhöhe ist nun natürlich von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Versuchen Sie einen Mittelwert zu finden, der Ihre Mitbewohner mit einschließt. Wenn Sie sehr hohe Wände haben, können Sie die Bildmitte um ca. 10 cm nach oben verschieben.

Beispiel Bilderhängung mit Nagelbild von Günther Uecker
Beispiel der Bilderhängung mit einer Prägegrafik von Günther Uecker

Im Treppenaufgang hängen Sie die Bilder auch mit der Bildmitte etwas unter Augenhöhe. Dazu messen Sie von den jeweiligen Treppenstufe, über der die Bilder hängen.
Wenn Sie Bilder über ein Sofa hängen möchten, dann lassen Sie mindestens 15 cm Platz von der Rückenlehne zum Rahmen.
Am Essplatz können Sie die Bilder etwas tiefer als normal hängen, da Sie ja dort die Kunstwerke häufig im Sitzen betrachten.

(Bei dem Bild auf dem Foto handelt es sich um die Serigrafie mit Prägedruck „Friedensgebot – Blatt 4“ von Günther Uecker. Werke des Künstlers finden Sie auf unserer Website: https://www.kunsthandlung-langheinz.de/UECKER-guenther)