Zur Rahmung kam ein alter Stich mit Blüten- und Insektenmotiven. Hierfür wurde eine feine Weißgoldleiste mit rötlichen Akzenten gewählt, abgestimmt auf die im Bild reichhaltig vorhandenen Rot-, Gelb- und Goldtöne.

Mit dieser warmen Farbpalette harmoniert auch das cremefarbene Passepartout mit schräger Schnittkante, durch die das Ganze seinen „bildhaften Charakter“ und seine Tiefenwirkung erhält.

Gerahmter Stich mit bemaltem Passepartout

Zwei zarte schwarze Umrandungslinien verstärken diese Wirkung noch und setzen außerdem einen filigranen Akzent, der den Blick des Betrachters aufnimmt und zentriert. Um diesen nicht durch etwaige Lichtreflektionen zu beeinträchtigen, die gerade bei sehr filigranen Motiven relativ stark stören und ablenken können, wurde als I-Tüpfelchen zusätzlich entspiegeltes Museumsglas verwendet.