Das kleine Gemälde aus den 1940ern war lange Zeit ungerahmt im Schrank versteckt. Mit dem neuen Rahmen bekommt das Bild eine Wertigkeit, die es verdient.

Gemälde im Vergolderrahmen im klassizistischen Stil

Das Portrait wurde mit einem ca. 3cm breiten handvergoldeten Modellrahmen gerahmt. Der Bilderrahmen hat einen kleinen Perlstab auf der Lichtkante. Verwendet wurde 23 ¾ Karat Blattgold.

Bei handgefertigten Vergolderrahmen wird übrigens die rohe Rahmenleiste zugeschnitten und verleimt. Erst danach wird der Rahmen mehrfach grundiert und vergoldet. Deswegen sieht man bei solchen Bilderrahmen keinen Gehrungsschnitt. Jeder Rahmen wird so zu einem Unikat, da er in Größe, Farbe und Patina genau auf das jeweilige Bild abgestimmt wird.

Profilansicht des Vergolderrahmens
Profilansicht des Vergolderrahmens
Gemälde vor der Rahmung
Gemälde vor der Rahmung

Schreibe einen Kommentar